Schöner wohnen? Dann sollten Sie diese Fehler im Wohnzimmer vermeiden!

    Das Wohnzimmer ist Raum zur Entspannung, Treffpunkt der Familie und die Visitenkarte der Wohnung. Richtig behaglich wird’s, wenn Sie bei der Einrichtung folgende Stolperfallen umgehen.

    • Superingo/ stock.adobe.com
    • Hier fehlt die persönliche Note!
    • Photographee.eu/ stock.adobe.com
    • Erst Kissen und Teppiche machen ein Wohnzimmer wohnlich

    Am falschen Platz

    Neben dem Stil, in dem ein Raum eingerichtet ist, bestimmt auch die Position der Möbel maßgeblich die Atmosphäre mit. Stehen alle Möbel in einer Ecke, schafft das zwar auf den ersten Blick Platz, auf den zweiten Blick wirkt der Raum allerdings irgendwie doch zu leer. Harmonischer wirkt es, wenn der Raum gut ausgefüllt, aber dennoch nicht vollgestopft ist.

    Wenn die Proportionen nicht stimmen

    Grundsätzlich können Sie gerne verschiedene Stile im Wohnzimmer mischen – Hauptsache die Proportionen stimmen. Deshalb sollten Sie nicht allzu klobige mit sehr filigranen Möbeln kombinieren, denn das lässt die einen noch wuchtiger wirken, während die anderen regelrecht wegschrumpfen.

    Nicht zu viel und nicht zu wenig

    Sind alle Möbel und Einrichtungsgegenstände aus einem Guss, dann wirkt Ihr Wohnzimmer wie aus der Ausstellung im Möbelhaus und entsprechend kalt und unbehaglich. Sind Sie dagegen allzu wahllos in der Einrichtung, entsteht statt Ruhe Chaos -und das Ziel sich zu entspannen, ist nur noch schwer möglich. Auch hier machts die richtige Mischung. Harmonisch wirken Räume, wenn die Möbel individuell und unterschiedlich sind und sich dennoch ein roter Faden durch den Raum zieht, zum Beispiel durch unterschiedliche Farben, aber eine klare Formensprache oder eine Ton-in-Ton-Einrichtung mit Möbeln aus verschiedenen Stilrichtungen.

    Ihr Wohnzimmer im falschen Licht

    Oft wird die Beleuchtung im Wohnzimmer sträflich vernachlässigt. Dabei sind Lampen und Leuchten ein ideales Mittel, um einem Raum Atmosphäre zu geben. Achten Sie deshalb auf ein warmes Grundlicht und setzen Sie mit Stehlampen oder Punktstrahlern Lichtakzente. Achten Sie auch darauf, dass in der Lese- oder Spielecke genug Licht ist.

    Zu wenig Stoff

    Textilien machen ein Wohnzimmer erst gemütlich, fehlen diese, kann man es sich nur schwer bequem machen, der Raum wirkt kühl und wenig einladend. Kissen, Decken und vor allem Teppiche in großzügigen Abmessungen sorgen dafür, dass das Wohnzimmer kuschlig und gemütlich wird.

    Bleiben Sie funktional!

    Oft bleibt die Funktionalität zu Gunsten der Optik auf der Strecke. Empfindliche Oberflächen lassen ein Wohnzimmer zwar stylisch wirken, sind aber weniger zur Benutzung als zum Anschauen gedacht. Deshalb sollten Sie sich gut überlegen, ob es wirklich der Glastisch sein muss, auf dem man jeden Fingerabdruck sieht oder ob helle Polstermöbel in einem Haushalt mit Kindern und Haustieren wirklich die richtige Wahl ist.


    13.10.2020 14:25 Alter: 12 Tag(e)

    Diese Webseite verwendet nur technisch erforderliche Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie in unsererDatenschutzerklärungOK